Wie Keyless-Go-Autoschlüssel sicher lagern

Keyless-Go von Mercedes-Benz
Der Türgriff eines Mercedes EQC 400, der erste rein elektrische SUV von Daimler, zeigt ein Symbol für das schlüssellose Zugangssystem Keyless-Go. Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/ZB

Neubrandenburg (dpa/mv) - Wer ein Fahrzeug mit einem sogenannten Keyless-Go-System besitzt, sollte seinen Autoschlüssel zu Hause sicherheitshalber in geprüften Spezialtaschen aufbewahren.Das rät die Polizei in Neubrandenburg nach mehreren Diebstählen moderner Fahrzeuge. Grundsätzlich reicht es demnach nicht mehr aus, solche Autoschlüssel möglichst weit vom Wagen entfernt zu lagern.Auch Teedosen und mit Alufolie umwickelte Schachteln können sich zur Aufbewahrung eignen. Ob solche Hausmittel funktionieren, können und sollten Autobesitzer allerdings ausprobieren: Dazu gehen sie mit dem Schlüssel in dem Behältnis in die Nähe des Autos - öffnet es sich so noch immer automatisch, eignet sich diese Aufbewahrungsmethode nicht.Mit einer Keyless-Go-Ausstattung öffnet sich ein Auto selbstständig ohne aktives Benutzen des Schlüssels, wenn man sich dem Auto nähert und den Schlüssel bei sich trägt. Kriminelle nutzen den Angaben zufolge mit speziellen Antennen die große Reichweite der Schlüssel, um deren Signal abzugreifen. Dies sorgt dafür, dass Autos spurlos geöffnet werden können, was ihren Diebstahl dann erleichtert.© dpa-infocom, dpa:200727-99-940491/4

Quelle: dpa-News

gesponsert von wirfahrlehrer

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Webseite bestmöglich an die Bedürfnisse unserer Besucher anpassen zu können.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz
Einverstanden